Unabhängige interdisziplinäre Zeitschrift für Wissenschaft & Polizei






Erschienen in der Ausgabe 2/2018 sind u.a.:
J. Müller, H. Höllmer, J. Wolint, Th. Knaust, L. Cordes, H. Schulz & R.-J. Gorzka
Bundeswehrkrankenhaus Hamburg

Möglichkeiten und Grenzen tiergestützter psychotraumatherapeutischer Interventionen im militärischen Kontext

· Zusammenfassung
J. Müller, H. Höllmer, J. Wolint, Th. Knaust, L. Cordes, H. Schulz & R.-J. Gorzka
Bundeswehrkrankenhaus Hamburg

Possibilities and Limitations of Animal-Assisted Trauma-Focused Psychotherapeutic Interventions in a Military Context

· Abstract

Eva Wenger

Polizeiseelsorge in Ost- und Westdeutschland aus religionssoziologischer Perspektive

· Zusammenfassung
Eva Wenger

police chaplaincy – a comparison between East and West Germany

· Abstract

Max-Hendrik Böttcher & Dietmar Heubrock
Universität Bremen

Das Suchverhalten von Beobachtern mit Sicherheitsaufgaben bei der Bewältigung von Terrorgefahr

· Zusammenfassung
Max-Hendrik Böttcher & Dietmar Heubrock
Universität Bremen

Surveillance Behaviour of Security Personnel in a Pre-Terror-Attack Scenario

· Abstract

Mirko Allwinn, Jens Hoffmann, Sina Tultschinetski & Katrin Streich
Institut Psychologie & Bedrohungsmanagement (I:P:Bm)

Betrügerisches Verhalten aus kriminalpsychologischer Sicht – Literaturübersicht und Vorstellung eines integrativen Modells zur Psychologie von Betrügern

· Zusammenfassung
Mirko Allwinn, Jens Hoffmann, Sina Tultschinetski & Katrin Streich
Institut Psychologie & Bedrohungsmanagement (I:P:Bm)

Fraudulent behavior from a criminal-psychological perspective – literature review and proposal of an integrative model of the psychology of fraudsters

· Abstract

J. Müller, M. Wenigmann, H. Schulz, H. Höllmer & R.-J. Gorzka
Bundeswehrkrankenhaus Hamburg

Prozesse der kognitiven Konstruktion und verdeckten Konditionierung in der Psychotraumatologie

· Zusammenfassung
J. Müller, M. Wenigmann, H. Schulz, H. Höllmer & R.-J. Gorzka
Bundeswehrkrankenhaus Hamburg

Cognitive constructivism and covert conditioning processes in psychotraumatology

· Abstract